1. Tag der NordLogistik Laboe

1. Tag der NordLogistik

„Wir sind Deutschlands Spitze"

Logistikunternehmen aus Schleswig Holstein und Hamburg
fordern auf ihrem ersten gemeinsamen Treffen die Sicherung
der Zukungt im Norden Deutschlands

 

Kiel, 14.05.2011: In Laboe haben die Organisationen der Logistikbranche der
norddeutschen Bundesländer Hamburg und Schleswig-Holstein auf ihrem ersten
gemeinsamen Treffen am 14. Mai 2011 mit Nachdruck auf die Bedeutung der
Logistikdrehscheibe Norddeutschland für den Industriestandort Deutschland und den
sich stark entwickelnden Baltic-Raum hingewiesen.
Die Verbände Hamburgs und Schleswig-Holsteins umfassen mehr als 1.000
organisierte Unternehmen mit ca. 35.000 Mitarbeitern überwiegend aus der
Speditions- und Logistikbranche, der mittlerweile drittgrößten Branche Deutschlands.
Seit dem letzten Jahr engagieren sich die beiden Nordländer in einer Arbeitsgruppe,
um gebündelt für ihre logistischen und verkehrspolitischen Anliegen einzutreten.
Über 200 Gäste nutzten die Auftaktveranstaltung „1. Tag der NordLogistik" im Baltic
Bay, um sich aus erster Hand zu informieren und norddeutsche Anliegen zu
diskutieren.
Die Anwesenheit des Verkehrsministers Jost de Jager, des Verkehrssenators Frank
Horch, des Staatssekretärs des Bundesverkehrsministeriums Enak Ferlemann und
viele prominente Fachleute aus der gesamten Bundesrepublik und Dänemark
unterstrich die Bedeutung der Logistikbranche im Norden. Unterstützung fanden die
Unternehmen durch die beiden Straßenverkehrsgenossenschaften Hamburgs und
Schleswig-Holsteins, sowie durch die Logistikinitiative SH.
Nach kurzer Begrüßung und Einleitung durch die Vorsitzenden der Organisationen
Peter Boyens (Verband Güterkraftverkehr und Logistik Schleswig-Holstein), Willem
van der Schalk (Verein Hamburger Spediteure), Michael Gröning (Fachvereinigung
Spedition und Logistik Schleswig-Holstein) und Thomas Usinger (Verband
Straßengüterverkehr und Logistik Hamburg) erfolgte eine rege Diskussion über die
Zukunft des Nordens. mehr [371 KB]

Fotogalerie NordLogistik 2011

Klicken Sie hier, um zur Galerie zu gelangen.